Wie geht es weiter mit dem KAUFHAUS MITTE?

KAUFHAUS MITTE – wie geht es weiter?

Diese Frage stand Ende letzten Jahres schon mal im Raum und ich durfte stolz verkünden, daß wir eine Mietverlängerung bis Ende 2018 bekommen haben. Aus einem 9-Monats-Projekt wurden fast 2 Jahre. Zumindest steht es so im Mietvertrag geschrieben: im Dezember diesen Jahres ist Schluss. Und trotzdem fühlt sich unser Team und ich mittlerweile als ein fester Teil der Königstrasse. Ich denke man kann getrost sagen: das Konzept hat sich bewährt und gezeigt, daß auch kleine Labels einen Absatz finden, sofern diese eine Plattform bekommen. Das war mein Ansporn, als ich das KAUFHAUS MITTE Ende März 2017 eröffnet habe. Und das ist auch heute noch mein Ansporn. Zu zeigen, daß nicht nur Großkonzerne in die Innenstädte gehören. Es dort stattfinden zu lassen wo es richtig weh tut. Nicht in einem hippen Stuttgarter Szeneviertel, sondern dort, wo es aussieht wie in jeder beliebigen Großstadt. Jede Woche kommen neue Labels hinzu. Aus einer Vielzahl von Bewerbern wird ausgesucht, was zum KAUFHAUS MITTE passt. Und unsere Kunden freuen sich über das ständig wechselnde Sortiment.
Und jetzt stellt sich wieder die alles entscheidene Frage: was passiert in 2019? Und vielleicht auch in 2020? Will ich das überhaupt? 300 Stunden-Monate runterreißen, die Buchhaltung machen und Kartonagen zerkleinern? Die Antwort ist einfach: JA, ICH WILL. Und mein Vermieter auch. Er hat grünes Licht gegeben und ich darf offiziell bekannt geben, daß es in der Königstrasse munter weitergeht. Noch eine ganze Weile. Somit verabschiede ich mich von den Begriffen „Pop Up Store“, „Zwischennutzung“ und „Raum auf Zeit“ und läute die Ära „Wir sind Königstrasse“ ein. Das fühlt sich ein bisschen so an, als hätte ich endlich die 5%-Hürde überschritten und wäre in den Bundestag eingezogen.
#MakeTheKönigstrasseGreatAgain

Neueste Beiträge
MAKE THE KÖNIGSTRASSE GREAT AGAIN!