Vielleicht sollten wir mal unsere Politiker in den Lockdown schicken.

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Da sind wir wieder: an dem Punkt an dem wir schon zu oft waren. Mitten drin in der Scheiße, und das mehr denn je. Wie sagt man so schön: “Wer bis zum Hals in der Scheiße steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen”. Und das dürfen wir auf keinen Fall. Wir sollten endlich gemeinsam gegen dieses Virus angehen. Auch wenn es da draußen noch so viele Skeptiker, Impfverweigerer und Aluhüte gibt. Was haben wir sonst für eine Wahl? A propos Wahl – die Politik hat die vierte Welle komplett verpennt und musste sich entweder um den Wahlkampf oder bis diese Woche um eine neue Koalition kümmern. In dieser Zeit gab es weder Corona noch eine Pandemie. Dafür jetzt umso mehr. Aber irgendwie fühlt sich momentan keiner von denen dafür zuständig. Unschuldige sterben, Familien und Kinder müssen wieder (oder immer noch) leiden. Der Politik ist das egal. Zumindest ist das mein Eindruck. Alle, die auch nur einen Funken Ahnung von der Materie haben, haben diese Welle vorausgesagt. Und wie waren wir darauf vorbereitet? GAR NICHT. Vom Freedom Day war die Rede, das Ende war so nah wie nie zuvor. Und das obwohl die Zahlen eine komplett andere Sprache gesprochen haben.

Nun sitzen wir also wieder in der Scheiße: Weihnachtsmarkt abgesagt (ok, es gibt Schlimmeres), Clubschließungen, Absage von Veranstaltungen. Und natürlich 3G, 2G, 2G+. Super Sache, wenn schon das Smartphone nicht im 5G-Modus läuft. Schnelltests werden knapp; bei DM & Co sind die Regale komplett leer. Und zum großen Pech sind auch noch die Impfzentren weg. Auch wenn man die Booster-Impfung schon lange empfohlen hat, was keiner mitbekommen hat – wofür braucht man noch diese überteuerten Impfzentren? Nun tingeln die Impfbusse durch die Gegen und können ca. 150 Menschen pro Abend impfen, auch wenn teilweise 500-1000 anstehen. Da willst Dich impfen lassen, stehst bei Minusgraden stundenlang an um dann wieder nach Hause geschickt zu werden. Zum Impfen aufrufen aber keine Kapazitäten haben. Mega! Intensivbetten haben aber kein Personal. Wir sind so dermaßen auf diese Welle vorbereitet wie ich damals bei der Mathearbeit in der fünften Klasse. Nämlich gar nicht.
Wie kann man als Politik nur so abartig versagen! Man kann vieles auf die nicht Geimpften schieben (zu recht), aber was diese Trantüten in Berlin abgeliefert (besser: nicht abgeliefert) haben ist zum Kotzen.
Ich bin ja Befürworter vieler Maßnahmen, stehe schon in der Booster-Schlange, meide Innenräume ohne Maske. Aber unsere Kinder sind dieser Gefahr komplett ausgesetzt. Schonungslos. Und was mich am meisten ankotzt: der nächste Lockdown steht bevor. Viele Branchen kämpfen seit über 1,5 Jahre ums Überleben und dieses Mal wäre es zu verhindern gewesen. Da bringen jetzt auch meine Schuldzuweisungen nichts, aber wieso müssen wir schon wieder bluten? Es ist Weihnachten; wir arbeiten das ganzen Jahr nur auf diese paar Wochen hin. Um überleben zu können. Und jetzt wird uns dieses Weihnachtsgeschäft schon wieder genommen. Ich habe nichts gegen 2G in den Läden. Aber: es wäre zu vermeiden gewesen. Uns Einzelhändler kostet das vielleicht die Existenz. 3G, 2G, danach der Lockdown. Wer steht denn dafür gerade? Keiner!

 

 

Entweder einen harten Lockdown für Alle oder gar keinen!

Es kann nicht sein, daß man wieder einen Lockdown vortäuscht, indem man den Einzelhandel und die Gastro schließt, oder diese dahingehend drängt, weil es für diese wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht, aber die Bänder beim Daimler glühen lässt. Das ist nicht fair, wird aber wieder so kommen. Ausnahmen wie Blumen- und Bücherläden sind natürlich total wichtig. Daß die Ansteckungsgefahr in Clubs, Bars und Veranstaltungen in Innenräumen höher ist als beim Outdoor-Sport ist wohl unbestritten. Aber den Einzelhandel einschränken als Mittel zum Zweck. Um Leute zum Impfen zu zwingen. Dann führt verdammt nochmal die Impfpflicht ein, lasst Ungeimpfte Ihre Krankenhausrechnung selber bezahlen, aber schickt nicht andere vor um die Drecksarbeit zu erledigen.

Was hat uns denn bisher wirklich geholfen? Außer den Impfungen? Harter Lockdown und Ein- und Ausreiseverbote. Wieso haben wir das nicht bei der dritten Welle gemacht? Dann hätte diese nicht ein halbes Jahr angedauert. Alles andere bringt doch nicht mal annähernd so viel. Aber die Wirtschaft ist wichtiger als Menschenleben. Ich kotze mich auch zu, wenn ich meinen Laden schließen muss, aber wenn alle Ihre Läden – und damit meine ich alle Betriebe – schließen bin ich gerne mit dabei. Wenn es keinen Lockdown geben sollte, dann wenigsten überall 2G. Öffentliche und Kirchen inklusive.

Vielleicht sollten wir mal unsere Politiker in den Lockdown schicken. Und Andere ranlassen, die direkt von der Pandemie betroffen sind und mehr Ahnung davon haben.

Schnelltests und Masken gibt es in unserem Online Shop.

Für News folgt uns auf Instagram oder Facebook.
Und ganz neu: bei Twitter

Neueste Beiträge
MAKE THE KÖNIGSTRASSE GREAT AGAIN!